Mittwoch, 9. Januar 2013

Experimentelle Küche

Nun, ich liebe es ja, immer mal was Neues auszuprobieren, deshalb habe ich bei der letzten Bestellung bei meinem bevorzugten Veganversandhandel "Veggie Fischfilet" bestellt. Nun, ich hatte früher ein tolles Rezept, das ich versucht habe zu veganisieren. Dazu gehört gekochter Porree (frisch aus dem Garten geerntet), den ich hier zusammen mit Meeresalgen gekocht habe. Im Originalrezept, wird das Fischfilet im Gemüse mit gekocht. Das Veggie Fischfilet schmeckte allerdings gekocht nicht so gut, deshalb habe ich ein zweites Stückchen in der Pfanne gebraten. Das gebratene schmeckte ziemlich gut, wenn auch nicht wirklich nach Fisch. Dazu gab es noch Topinambur, die ich ebenfalls frisch aus dem Garten  geerntet habe. Also, einfach so sind die recht geschmacksneutral . . .

Fazit: Mit Topinambur muss ich noch mehr experimentieren. Das Veggie Fischfilet ist ganz lecker, wenn man sich von dem Gedanken frei macht, es sollte nach Fisch schmecken. Ist aber von der Konsistenz und vom Geschmack durchaus eine Bereicherung, finde ich . 

***

Nach diesem Experiment musste mal wieder was Traditionelles auf den Teller und zwar Rotkohl (aus eigener Ernte, aber aus dem Gefrierfach) mit "Die Bratwurst" und Kartoffeln mit Soße:


Sehr lecker!!!

***

Heute gab es Brokkoli mit Pilzsahnegemüse und Bratkartoffeln:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen