Freitag, 30. November 2012

Neue Produkte getestet

In letzter Zeit stand viel anderes im Vordergrund und so ist die Dokumentation des veganen Essens etwas in den Hintergrund geraten. Dabei konnten wir ein paar neue Produkte testen. Hier jetzt also ein paar Highlights der letzten zwei Wochen:

Die "Salami" von vegourmet sieht zwar nicht besonders appetitlich aus, schmeckt aber vorzüglich und ist schön scharf. Sie bereicherte unser Frühstücksbüffet, zu dem auch die neuen Wilmersburger Scheiben, eingelegte Champignons, Oliven und "Vrischkäse" aus Mozarisella gehörten.

Ebenfalls von vegourmet ist die Soja-Trockenmischung "Chickin`Luck", daraus ließen sich prima Frikadellen machen, die ich noch mit Zwiebeln und Gewürzen verfeinert habe. Dazu hab es Rosenkohl, Blumenkohl und Pilze. Leider zerfielen einige der Bratlinge (was vielleicht an den vielen Zwiebeln lag, die ich dazu gegeben habe). So gab es abends eine Pfanne aus zerkleinerten Bratlingen und dem restlichen Gemüse - und diese Mischung schmeckte einfach grandios.

Neulich habe ich Tofu-Bratstreifen gekauft, ich glaube bei Netto. Die ergaben zusammen mit Porree und Kartoffeln ein leckeres Gericht.


Heute gab es Brokkoli mit Mandelmuscreme. Dazu Quinoa mit Gemüse. Dazu brate ich Gemüse an, in diesem Fall Möhren, Pilze und Zwiebeln, koche das Quinoa und vermenge dann alles. Pikant würzen nicht vergessen. Schmeckt herrlich und ist auch kalt sehr lecker, so dass man es gut zum unterwegs essen mitnehmen kann.

Dienstag, 13. November 2012

Immer wieder Kohl

Gestern gab es Spitzkohl mit Sojawürfeln und Möhren, dazu Salzkartoffeln:


heute Morgen: Amaranth-Soghurt-Pop mit Kakifüchten:


Heute Mittag Blumenkohl und gebratene Champignons, dazu eine Scheibe Serviettenknödel und Rotweinsoße:


Sonntag, 11. November 2012

Wochenrückblick

Diese Woche habe ich bei Netto folgende Produkte entdeckt:


Ausprobiert wurden die Bratlinge. Wie es so oft ist, sind die fest in Plastik verpackt gewesen, was an sich unschön ist. Dann hatte das, was in der Verpackung war zunächst gar nichts mit dem zu tun, was auf dem Produktfoto zu sehen ist. Der erste Eindruck ist also nicht besonders ansprechend. Die Burger sind sehr fest. Erstaunlicherweise sehen die Burger gebraten wieder recht ansprechend aus und vor allem: sie schmecken ziemlich gut. Dazu gab es bei uns Rosenkohl, einmal mit und einmal ohne Kartoffeln und Soße. 

Bin schon gespannt auf die anderen Produkte. Getestet wurde diese Woche noch ein anderes rodukt und zwar die Stuttgarter Bratwurst von Vegourmet, die ganz o.k. schmeckte. Dazu gab es Nudeln mit Möhren-Linsen-Gemüse. Hört sich etwas eigenwillig an, schmeckte aber ganz gut:


Dann gab es diese Woche noch ein ganz einfaches Essen, Nudeln mit einer Soße aus Möhren, Zwiebeln und Räuchertofu:


und heute gab es auch noch mal Pasta, diesmal Fussili mit Paprika-Gulasch:

Sonntag, 4. November 2012

Sonntagsessen

Nachdem es gestern zum Frühstück ein Brötchen mit Vurst gab, haben wir  heute gab einen Amaranth-Pop-Soghurt gegessen, diesmal mit Blaubeeren:


Und mittags ein Klassiker: Rotkohl (aus dem eigenen Garten geerntet) mit Preiselbeeren, Zwiebeln, Äpfeln und Gewürzen, dazu einen Semmelknödel und Knusper-Schnitzel á la Katja Kaminski mit Preiselbeeren und ein Hauch von Soße:


Samstag, 3. November 2012

Lecker, lecker

Heute gab es Paprika-Pfanne mit Sojaschnetzel, dazu Bratkartoffeln:


Gestern wurde der übrig gebliebene Blumenkohl vom Vortag mit einer Creme aus Wilmersburger Pizzaschmelz, Hefeflocken, Soja cuisine, Chili, Salz und Pfeffer überbacken. Dazu gab es einen Burger (ALDI) und für den Mann Kartoffeln und Soße:


Für mich ohne: