Sonntag, 30. September 2012

Tag 28 - noch zwei Tage . . .

Frühstück war heute das Schokomüsli (eindeutig nicht mein Fall) mit Äpfeln (waren das Beste am Ganzen), na ja, satt gemacht hast auf jeden Fall:


Mittags gab dann das "Challengerfrühstück" und das hat fürs Frühstück mehr als entschädigt. Soooooooooooo lecker, absolutes Highlight: 


Heute Abend gab es Salat aus Tomaten, Gurken, Avocado, Sprossen, Räuchertofu und Porree.

Samstag, 29. September 2012

Tag 27 - Noch drei Tage !!!

Heute gab es einen Amaranth-Soghurt-Becher mit Kirschen:


Das Mittagessen bestand aus Paprikaschoten mit einer Füllung aus Kürbis und Linsen. Dazu eine Cashewcremesoße:


Die Kürbis-Linsen-Mischung habe ich gleich doppelt gekocht. Die zweite Portion gibt es dann kalt zum Abendessen.

Zwischendurch einen Matcha-Shake und viel grünen Tee!



Freitag, 28. September 2012

Tag 26 - freestyle

Heute früh war ich schwimmen - um 7 Uhr!!! Danach hab ich ein Vollkornbrötchen vom Bäcker geholt und mit selbst gemachter Marmelade gegessen.

Mittags habe ich noch mal Bohnen ernten können und statt Zucchini gab es Bohnen mit Bolognas-Soße und Pilze dazu:


Und abends gab es Salat mit Avocado:


und Bohnensalat:


Donnerstag, 27. September 2012

Tag 25 - das Ende naht

Heute Morgen mit Müsli begonnen. Mittags gab es eine gemischte Gemüseplatte mit Süßkartoffeln, Auberginen, Möhren, Paprika und Rosenkohl, dazu Mandelmuscreme:


nachmittags einen Match-Shake:


Heute Abend sind wir leider erst spät nach Hause gekommen, da gab es einen schnellen Tomaten-Avocado-Gurken-Salat mit Soghurt-Dip.

Mittwoch, 26. September 2012

Tag 24 - Schokoladenträume

Nach dem Frühstück, das aus Amaranthpop-Soghurt mit Kirschen bestand, habe ich mich erstmals an die Produktion von Schokolade gemacht: Ging ganz gut und schmeckt auch so:


allerdings die Amaranth-Pralinen sind noch tausendmal leckerer!!!

Dann habe  ich nun endlich auch Süßkartoffeln bekommen und das Moussaka reloaded gemacht, nur anders angerichtet (keine Türmchen gebaut). Das war so lecker:


Heute Abend gab Brokkoholic. Leider ohne Foto diesmal. Und jetzt noch Kräutertee!

Dienstag, 25. September 2012

Tag 23 - unterwegs

Heute gab es Ananas-Müsli zum Frühstück:


Ansonsten waren wir heute unterwegs und es gab die Gerichte von gestern (hatte ich doppelt gekocht), also Gemüselinsen mit Tofubratlingen und weiße Bohnen. Dazu viel grünen Tee.

66,6

Montag, 24. September 2012

Tag 22 der Challenge

Mit Amaranthpop-Soghurt und Beeren in den Tag gestartet:


dazu gab es grünen Tee. Zwischendurch heute am Tag drei Amaranth-Pralinees :-)) 
Zum Mittag die Tofuburger, die waren so verblüffend lecker!!! Außen ganz knusprig und innen saftig. Einfach toll! Dazu gab es die Gemüselinsen:


Zum Abend hatten wir die weißen Bohnen:


Die Bohnen fand ich lecker, aber die Portion war im Gegensatz zu vielen anderen Gerichten etwas klein.

Sonntag, 23. September 2012

Tag 21 - Drei Wochen sind rum

Heute gab es Sonntagsfrühstück: Rührtofu auf Vollkornbrötchen


zum Mittag hatten wir die Zucchiniröllchen, allerdings ohne Rollen ;-) Ich hab einfach alle Zutaten (Zucchini, Kürbis, Oliven, Zwiebeln etc.) im Wok geschmort, war lecker!


Abendessen: Da ich abends nicht mehr gerne kochen möchte gibt es meistens Salatteller, heute mit Endivie, Tomaten, Oliven, Gurke, Birne und einem Dip aus Soghurt und Senf. 


Zwischendurch zwei Amaranth-Schoko-Kugeln, Matcha-Shake und viel grünen Tee.

 minus 3,8 Kilo :-)

Samstag, 22. September 2012

Süße Versuchung - Tag 20

Los ging es mit Amaranth-Soghurt mit Beeren, dazu grünen Tee:


Zu Mittag gab es den Blumenkohl-Curry-Crunch:


Und am Nachmittag hab ich mich erstmals an die süßen Belohnungen gewagt: Erdnuss-Schoko-Crunch heißen die leckeren Pralinen. Sind echt total lecker und super schnell hergestellt. In 5 Minuten fertig. Noch mal 15 Minuten kalt stellen und schon bereit zum Genießen.


Da vom Mittagessen noch Blumenkohl übrig geblieben war, gab es den heute Abend mit Tomaten und Sprossen als Salat mit Joghurt-Dip:


Morgen sind drei Wochen um!!!

Freitag, 21. September 2012

Tag 19 der Challenge

Das gabs heute zum Frühstück: Ananas-Kokos-Müsli


Mittags gab es die gemischte Gemüseplatte mit Burger und Avocadodip:


Und abends die Rote Beete, Tofutürmchen, allerdings ohne die Zutaten zu Türmchen zu stapeln. Ich hab sie einfach in der Pfanne geschmort und die Avocadocreme unter gerührt. Nicht so schön dekorativ wie im Buch, aber schnell und lecker:


zwischendurch gab es zwei Matchs-Shakes und einen Orangen-Apfel-Ingwer-Shake - hmmmm!!!

Donnerstag, 20. September 2012

Hafer "Chai" rettet über den Abend

Tag 18 der Challenge. Manchmal bekomme ich abends Hunger, möchte aber nichts mehr essen nach dem Abendbrot. Für diesen Anlass habe ich jetzt die Hafermilch "Chai" entdeckt. Hafermilch mit orientalischen Kräutern.
Heiß gemacht und mit einem Löffel Agavendicksaft schmeckt das soooooo toll . . . und der Magen gibt auch Ruhe. Aber Achtung Nebenwirkung: Man kann danach sehr gut schlafen ;-)


Zum Frühstück gab es heute noch mal Ararat-Soghurt mit Himbeeren.


Mittags dann Zucchinispagetti Bolognas. Die Menge aus dem Rezept hat dann auch noch für das Abendessen gereicht. Da brauchte ich nicht noch mal zu kochen: 


Als Nachtisch gab es heute Mittag: Soghurt mit Agavendicksaft - lecker.


Zum Abendessen noch einen Gurkensalat.

Mittwoch, 19. September 2012

Tag 17 von 33

Heute morgen gab es Kokos-Ananas-Müsli. Diesmal wurde das Müsli am Abend vorher vorbereitet und morgens nur noch mit Ananas appetitlich angerichtet. Leider habe ich es versäumt, ein Fotozu machen. Aber - es hat super lecker geschmeckt. Wird es sicher noch mal geben und dann mit Foto.

Mittags gab es dann noch mal Broccoholic, immer wieder lecker: 


Nach der Mittagspause einen Matchs-Shake:


Abends einen Salatteller mit Avocado, Tomaten, Gurken und Tomatendip:



Minus 3,4 Kilo


Dienstag, 18. September 2012

Tag 16 der Challenge

Heute morgen gab es erstmals das Erdnuss-Schoko-Müsli. Sah toll aus, aber geschmacklich war das nicht so unser. Die Vollkornflocken waren viel zu hart. Vielleicht sollte man das Müsli schon am Abend vorher vorbereiten?!


Mittags gab es Kürbis-Paprikagemüse mit Tofu und Kokosflocken: sehr lecker!


abends gab es dann den Rest vom Mittag, ein paar Tomaten und etwas Gurke dazu und ein Soghurt-Dip:


zwischendurch hatte wir noch einen Matcha-Shake.


Montag, 17. September 2012

Tag 15

Heute Morgen gab es noch einmal den Amaranth-Soghurt mit Himbeeren. Das geht schnell und schmeckt einfach himmlisch:

Mittags gab es den Rest vom Vortag: Quinoa-Buletten mit Mangoldcreme. Dazu einen Tomatensalat:

nachmittags gab es einen Matcha-Tee. Nach dem Sport (1,5 Stunden Power-Yoga) einen Haselnussmilchshake und abends Avocado mit Tomatensalat, Gurken und gebratenen Tofusticks:


Sonntag, 16. September 2012

Tag 14 - Sonntagsessen

Sonntagsfrühstück mit Pancakes, inkl. Himbeereis:


mittags gab es die Quinoa-Burger mit Mangoldcreme:


Nachmittags dann ein kleines Gläschen Sekt und ein Stück Erdbeerkuchen (Geburtstagsfeier). Dafür dann abends nur Salat, nämlich Tomatensalat mit Soghurtsoße und Bohnensalat.



Samstag, 15. September 2012

Tag 13 von 33

Heute ging es mit einer Scheibe Vollkornbrot mit Kräuterquark, Tomaten und Zwiebeln in den Tag. Zu Mittag gab es den Blumenkohl mit Amaranth und Mandeln. Da der Blumenkohl nicht groß genug war, gab es noch einen Rest von Zucchini dazu, kurz in der Pfanne angeschmort.


Nachmittags einen Matchs-Shake:


und abends einen grünen "Krieger" aus Porree, Bohnen, Zucchini und Papika, Petersilie, Portulak, Pimpinelle, Ruccola mit Soghurt-Soße und dem Rest des Mandel-Amarant-Topping vom Mittag:



Freitag, 14. September 2012

Tag 12 - Unterwegs

Erstmals waren wir heute während der Challenge den ganzen Tag außer Haus. War aber kein Problem. Aber von Anfang an. Das Frühstück haben wir noch zuhause eingenommen. Musste aber zügig gehen und so gab es eine Scheibe Vollkornbrot mit Kräuterquark (bereits am Abend vorbereitet). Davon gibt es kein Foto. Mittagessen und Abendessen wurden ebenfalls am Tag zuvor vorbereitet:


links der Quinoa-Salat mit Sonnenblumenkernen (Mittagessen) rechts gemischtes Gemüse (Reste vom Vortag) dazu Mandelmuscreme.
Beides war total lecker und uns hat nichts gefehlt.

Donnerstag, 13. September 2012

Tag 11 der Challenge

Der Tag begann mit einem Amaranth-Soghurt mit Kiwi und gemahlenen Erdmandeln:


Mittags gab es mixed Gemüse: Ofenkürbis, Auberginen ind  aus der Pfanne, Brokoli gedünstet mit SB-Kernen und dazu etwas Zaziki:


Nachmittags einen Matchashake mit Banane und Sojamilch Vanille. Später gab es noch einen Shake, allerdings ohne Matchs:


Zum Abendbrot: Avocado gefüllt mit Tomaten und Sprossen, dazu übrig gebliebener Brokkoli und Avocadocreme: