Dienstag, 26. Juli 2011

Neue Ernte - neue Gerichte

Das heutige Abendessen bestand hauptsächlich aus Rohkost:


Unser Mittagessen wurde von Neuseeländer Spinat dominiert, 
dazu ein paar junge Möhren und Shitakepilze:

dazu gab es Kartoffeln aus eigener Ernte.

Ein spektakuläres Bild ergab diese Gemüsepfanne durch die schwarzen Belugalinsen:

Dazu gehörten noch Porree und Möhren aus dem Gemüsegarten. Angemacht mit Soja cuisine schmeckt die Soße so gut wie eine Sahnesoße.

Schön bunt war diese Gemüsekombination aus Möhren, grünen und gelben Zucchini und Shitake-Pilzen:


Aus Kohlrabi und Zuckerschoten habe ich mit gebratenen Zucchinistreifen, Pellkartoffeln und einer veganen Soße ein Menü kreiert:


Nicht das der eindruck entsteht, hier gibt es jeden Tag Shitake-Pilze. Zwischendurch gibt es immer mal Tage, wo wir Reste oder etwas schnelles Essen, das hier nciht dokumentiert wird. Allerdings sind Pilze aller Art schon ziemlich oft auf dem Speisezettel.

Sonntag, 17. Juli 2011

Lecker ins zweite Halbjahr

Einige Gerichte der letzten Tage:



Rührtofu: eine schöne Alternative zu Rührei. Lässt sich genau so vielfältig verarbeiten und sieht genauso appetitlich aus. Dazu wird Tofu zerdrückt und mit Sojamilch und Mehl verrührt. Nach Geschmack würzen und braten. Hier mit Paprika.


Hier gab es Kohlrabi, Möhren und Zuckerschoten aus dem eigenen Gemüsegarten mit gebratener Aubergine, Röstiecke und einer Auberginen-Soße:



Gebratene Paprika mit Kartoffeln und Tomatensoße mit Brokkoli:




Gestern geerntet Porree, Möhren und Zucchini:




Und das wurde daraus:



Sehr lecker !!!
Posted by Picasa

Sonntag, 10. Juli 2011

Vielseitiger Portulak

Die erste Ernte von Portulak hat überrascht. Es ist ein vielseitiges Gemüse. Ich habe es schon als Salat und als Pizza-Auflage genutzt und heute habe ich Portulak zu Bratnudeln dazu gegeben. Ein paar schwarze Oliven dazu. Ein sehr einfaches Gericht, das herrlich schmeckt:

Posted by Picasa

Freitag, 8. Juli 2011

Aus dem Garten auf den Tisch

Heute konnte ich folgendes junges Gemüse ernten:

Möhren, Kohlrabi, Markerbsen und Zuckerschoten.

Ich hab das Gemüse gedünstet, dazu gab es den restlichen Blumenkohl von gestern mit veganem Käse überbacken, sowie Schmorkartoffeln:


ach ja, auf dem Foto ist auch das Avocado-Dip zu sehen, hier noch mal in groß:


Blumige Vorspeisen

Für unsere Gäste habe ich gestern zwei bunte Vorspeisenplatten gemacht:


Dazu gab es eine bunte Pizza. Leider hab ich vergessen ein Foto zu machen. Grüne, gelbe und rote Paprika habe ich geachtelt und angeschmort, bevor sie farblich sortiert auf den Pizzateig gelegt wurden. Dann wie übrlich würzen und mit veganem Käse bestreuen.

Samstag, 2. Juli 2011

Frisch geerntet

Heute konnten Erbsen und Kohrabi geernet werden und wurden sofort verspeist:


 Das Gemüse war so lecker, der Kohlrabi butterzart und die Erbsen zuckersüß. Dazu gab es noch gebratene Champignons, Bratlinge und Kroketten.

Als Nachtisch dann Beerenkompott (auch eigene Ernte):


Als dann noch Erdbeeren übrig waren, habe ich noch einen Tortenboden belegt und mit Borretschblüten garniert:


Gestern hat mein Mann einen Vorspeisenteller kreiert:


Endlich wieder Gurken essen, wenn auch noch nicht aus dem eigenen Garten.