Dienstag, 29. März 2011

Habe es gerade ausgelesen:


Es hat meine Meinung, vegetarisch zu essen, bzw. vegan zu essen bestätigt.
 
Angeregt durch seine Vaterschaft, stellte sich der Gelegenheitsvegetarierer Safran Foer nun die ernsthafte Frage nach unserer gegenwärtigen Ernährung und ihren weitreichenden Konsequenzen. In "Eating animals" verarbeitet er seine Odysee von traditionellen Bauernhöfen über die industrielle Tierproduktion bis zum Schlachthof zu einem kritischen Sachbuch über unseren Fleischkonsum. 
 
Empfehlenswert, auch wenn Karen Duve "schöner" schreibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen