Donnerstag, 31. März 2011

Exotisches mit Fenchel

Ich hatte Fenchel in der Gemüsekiste, und da ich nie so recht weiß, was ich damit anfangen soll, habe ich heute mal nach einem Rezept gesucht. Bei VeganWelt bin ich fündig geworden:

Fenchel-Karotten-Curry 


Insbesondere die Soghurt-Soße war extrem lecker. Alles in allem sehr exotisch. 
Dazu gab es 
Schmeckte sau-lecker! Und wird bestimt wieder gemacht.

******

Zum Abendbrot gab es den Rest des Focaccia und dazu Rübstielsalat mit Tomaten gerösteten Mandeln und Soghurtsoße.










Mittwoch, 30. März 2011

Veganes Hacksteak

Heute haben wir wieder ein neues Produkt aus dem Smilefood-Probierpaket getestet: Veganes Hacksteak:


Das Gute daran: Es sieht nicht nur ausund riecht wie Hacksteak, es hat auch die Konsistenz und den Geschmack von Hacksteak. Und das alles, ohne dass ein Tier sein Leben lassen musste.
Werde ich auf jeden Fall wieder kaufen!


Zusammen mit Gemüse, Kartoffeln und Soße sieht es wie ein Sonntagsessen aus:


So lecker - auch meinem Mann hats sehr gut geschmeckt.


Dienstag, 29. März 2011

Habe es gerade ausgelesen:


Es hat meine Meinung, vegetarisch zu essen, bzw. vegan zu essen bestätigt.
 
Angeregt durch seine Vaterschaft, stellte sich der Gelegenheitsvegetarierer Safran Foer nun die ernsthafte Frage nach unserer gegenwärtigen Ernährung und ihren weitreichenden Konsequenzen. In "Eating animals" verarbeitet er seine Odysee von traditionellen Bauernhöfen über die industrielle Tierproduktion bis zum Schlachthof zu einem kritischen Sachbuch über unseren Fleischkonsum. 
 
Empfehlenswert, auch wenn Karen Duve "schöner" schreibt.

Pasta

Heute gabs Pasta gefüllt mit Champignons und dazu eine Soße auf Tomatenbasis mit frischen Champignons und Porree aus dem Garten.



******
Heute Abend hatte ich einen Salat aus Feldsalat und Spinatblättern aus dem Gewächshaus.

Montag, 28. März 2011

Kichererbsen

Heute gab es ein neu ausgedachtes Rezept, das wunderbar geschmeckt hat und unbedingt wieder gekocht werden wird:




Für das Gemüse habe ich zunächst eine Pastinake, ein Stückchen Sellerieknolle, zwei Stangen Sellerie und ein Stück Ingwer im Wok angeschmort. Dann kamen frische Champignons hinzu und schließlich die Kichererbsen (aus der Dose). Etwas Sojasahne hinzugefügt und mit Knoblauch, Salz und SOjasoße abgeschmeckt, schmeckte das ganz herrlich. Alles paaste sehr gut zueinander. Dazu gab es Petersilienkartoffeln und eine scharfe Soja-Sahne-Soße.

Sonntag, 27. März 2011

Veganes Gyros

Heute gab es Gyros, bio und vegan von Wheaty. Dieses Produkt hat wirklich sehr überrascht. Ich habe dazu noch angebratene Pilze hinzu getan und es schmeckte super toll. Dieses Gyros mochte acuh mein Mann und wird sicher wieder in meinen Einkaufswagen landen:

 

Freitag, 25. März 2011

Thüringer Bratwurst

Heute gab eine Gemüsepfanne mit Steckrübe, Kohlblätter, Möhren und Staudensellerie. Dazu gab es Nudeln . . .


. . . und erstmals ausprobiert: vegane Thüringer Bratwurst. Die schmeckte tatsächlich wie Thrüinger Bratwurst. Mich hat die wirklich überzeugt. Eine Bratwurst, die man sicherlich auch zum Grillen gut verwenden kann. Mein Mann war nicht so begeistert, weil er meint, er wolle keine Wurst essen und eben auch kein Ersatzprodukt.

Für Leute, die den Geschmack mögen ist diese Thüringer zu empfehlen.
Posted by Picasa

Mittwoch, 23. März 2011

Mangold

Heute Mittag gabs Mangoldgemüse mit Tofu "Italiano", den ich gewürfelt und scharf angebraten habe. Dann den Mangold dazugegeben und gar geschmort. Dazu gab es Kartoffeln und blaue Kartoffeln "Elise" vom Elbershof, sowie eine helle Soße.



Heute Abend gabs Posteleinsalat mit Tomaten und Mandelsplitter.
Posted by Picasa

Montag, 21. März 2011

Suppe und Pizzabrot

Gestern hatten wir Besuch und ich hab einen großen Topf Porree-Kartoffelsuppe gekocht, die ich in dre Rezeotdatenban von Veganwelt gefunden habe. Dazu gab es ein selbst gebackenes Pizzabrot von Chefkoch.


Heute haben wir das gleiche noch mal gegessen, es war noch so viel übrig.
Abends hab ich dann einen Brotaufstrich aus Sonnenblumenkernen, Zwiebeln und Tomatenmark gemacht. Ich mag das so herzhaft.

*****

Bleibt nachzutragen, dass der Brotaufstrich "wie Pfälzer Leberwurst" sich nicht bewährt hat. Es schmeckt nicht wirklich . . . nur mein Hund mag den ;-)

Samstag, 19. März 2011

Gestern Mittag gab es die Reste der Gemüsepfanne mit frisch gekochten Kartoffeln:


Den "wie Frischkäse Kräuter" und das "Rucola-Senf-Paté" hatte ich mit Joghurt und zusätzlichen Gewürzen aufgepeppt. So schmeckten die Aufstriche sehr gut.

*******

Heute gab es Spagetti mit veganer Bolognaise-Soße, leider ohne Fotos.

******

Abends hatte ich zwei Brotaufstriche selbst gemacht: Avocadocreme und Tomatenmark mit frischer Petersilie, Zwiebeln und Knoblauch. Waren beide lecker. Leider auch ohne Fotos.

Donnerstag, 17. März 2011

Paprika in der Gemüsekiste . . .

. . . wurde heute sofort zu einer veganen Paprika-Kack-Pfanne verarbeitet. Ein Rezept, dass ich früher häufig, dann aber mit Hackfleisch gemacht habe. Heute schmeckte das mit Sojahack genauso gut. Hinzu kamen noch Tomaten. Dazu gab es leckere Kartoffeln vom Elbershof:





 

******

Als neuen Brotaufstrich haben wir das Rucola-Senf Paté von Tartex probiert und das könnte durchaus zu einem Lieblingsprodukt werden. Schmeckt sehr würzig und wer Senf gerne mag, wird auch dieses Paté mögen.

Posted by Picasa

Mittwoch, 16. März 2011

SmileFood


Heute kam ein Päckchen von Smilefood, wo ich das Kennenlernpaket bestellt hatte, viele interessante und mir noch nicht bekannte Produkte sind darunter:



Für das Mittagessen habe ich mir die "veganen Bio-Burger Lauch-Zwiebel" ausgesucht. Dazu gab es Gemüse aus Pastinake, Möhre und Kohlblättern, Bratnudeln, sowie einer scharfen Soße:



Das schmeckte sehr gut und die Burger werde ich sicher noch einmal bestellen, die waren unglaublich gut.

******

Abends gab es ein Zwiebel-Baguettebrot mit veganem Auftsrich. Neu ausprobiert haben wir Produkte von Veganwonderland und zwar: die "wie Pfälzer Leberwurst" von Tartex und den wie Frischkäse mit Kräutern.
Die "Leberwurst" sieht nicht aus wie Leberswurst und riecht auch nicht so, aber sie schmeckt tatsächlich ähnlich wie Leberwurst. Ist mal was anderes, muss aber nicht unbedingt sein. Anders der Frischkäse, der von der Konsistenz und vom Aussehen Frischkäse sehr ähnlich ist. Der Geruch ist nicht so toll, aber der Geschmack ist klasse. Noch eiun wenig salzen und es schmeckt ganz toll. Diesen Käse werde ich bestimmt noch mal bestellen.
Posted by Picasa

Dienstag, 15. März 2011

Neue vegane Produkte

Da es heute Mittag schnell gehen musste, hab ich die Pilzsoße von gestern noch ein wenig mit Pastinake aufgepeppt und dazu Maisnudeln gekocht.



Ich hab wieder einmal bei Vegan-Wonderland bestellt und bin weiterhin sehr zufrieden, sowohl mit der Ware als auch mit dem Lieferservice. Hier werde ich in den nächsten Tagen immer mal einzelne Produkte vorstellen und empfehlen (oder eben nicht).

Als absoluter Lieblings-Brotaufstrich hat sich bei uns der Bio-Salat "Ungarisch" von Land Krone entwickelt. Wenn der auf dem Tisch steht, dann wird er sofort verputzt. Da bleibt nichts für den nächsten Tag übrig. Den kann ich wirklich empfehlen.

Neu ausprobiert haben wir eine Art vegane Schmelzkäsezubereitung "Sheese Mexikanisch", der schmeckte erst mal ganz überzeugend. Vor allem mal was anderes. Man soll ihn auch zum Kochen benutzen können, das werde ich in den nächsten Tagen mal ausprobieren.

Hatte ich hier schon die Scheibletten "Cheddar Style" erwähnt? Die eignen sich hervorragend zum Überbacken und gehören unbedingt in meinen Kühlschrank.




Posted by Picasa

Montag, 14. März 2011

Pilze . . .

. . . kommen jetzt öfter auf den Speiseplan als vor der veganen Zeit. Auch Knoblauch und Sambal Oelek kommen viel häufiger zum Einsatz. Heute gab es eine Pilzpfanne mit Staudensellerie auf Nudeln:

Sonntag, 13. März 2011

Kohl ohne Bild

Dummerweise hab ich heute wieder das Foto vergessen. Ist mir erst eingefallen, als alles aufgegessen war. Es gab heute Spitzkohl, geschmort mit Möhren und Sojagranulat und mit Knoblauch, Sojasoße und Kreuzkümmel gewürzt. Dazu gab es Pellkartoffeln.

******

Abends hab ich mir Spagetti, die noch übrig waren aufgewärmt. Dazu gab es ein Pesto aus Olivencreme, Sojasahne und Knoblauch. War einfach aber auch lecker.

******

Ab morgen gibts wieder Fotos.

Samstag, 12. März 2011

Sahne, die wie Sahne schmeckt

Leider habe ich heute vergessen, ein Foto zu machen. Dabei war das Essen so lecker! Ich hab zunächst Möhren im Wok angeschmort, mit Salz und Sojasoße gewürzt, dann Sojafleisch als Granulat, das ich zuvor in Sojasoße und Knoblauch eingelegt hatte, dazu gegeben. Danach Porree (den ich noch aus dem eigenen Garten nehmen konnte) hinzugefügt und zuletzt nach eine Zucchini. Das Ganze mit der aufschlagbaren Sojasahne von Sayotoo abgerundet, eins der neuen veganen Lebensmittel, die ich nicht mehr missen möchte.  Schmeckt tatsächlich wie echte Sahne und kann sogar aufgeschlagen werden.
Dazu gab es Wildreis. Das war so unglaublich lecker!

Freitag, 11. März 2011

Ungewöhnlicher Auflauf

Heute habe ich ein Rezept von Vegan Welt gekocht: Geschmorter Rotkohl-Nudel-Auflauf. Sieht ziemlich spektakulär aus und schmeckte auch ganz gut:

Donnerstag, 10. März 2011

Seit zwei Monaten vegan

Heute sind es genau zwei Monate, dass wir überwiegend vegan essen: AUsnahme ist weiterhin die Milch im Kaffee, da hab ich noch keine echte Alternative gefunden. Ansonsten fällt es mir leicht auf Fleisch und tierische Produkte zu verzichten, auch wenn ich mir manchmal ein wenig Käse wünsche, z.B. zum Überbacken. Aber bisher habe ich darauf noch verzichtet.
Zurzeit lese ich gerade Karen Duves "Anständig essen" noch einmal, um mich zu überprüfen . . .

******

Heute gab es Brokoli mit Pilzragout und Bratkartoffeln.


Das Pilzragout schmeckte so sahnig, das hätt ich mit echter Sahne nicht besser machen können. Dabei habe ich nur Hafermilch und Sojasahne verwendet. War sehr lecker!
Posted by Picasa

Mittwoch, 9. März 2011

Nachschlag für Alle

Heute gab es einen sauleckeren Steckrübeneintopf:


Außer Steckrüben war da noch eine Möhre, eine Pastinake, Sellerie, eine geriebene Kartoffel und bunte Hülsenfrüchte drin. Gewürzt mit Kümmel, Knoblauch und Sambal Oelek. Alle wollten Nachschlag!
Posted by Picasa

Dienstag, 8. März 2011

Rübenpfanne

Heute gab es Rübenpfanne:



Verarbeitet wurden dazu Steckrübe, Möhren, Pastinake und Zwiebeln. Außerdem Sojagranulat. Für die Soße Brühe und Sojasahne gemischt. Dazu gab es Salzkartoffeln mit Kümmel.
Posted by Picasa

Sonntag, 6. März 2011

Spagetti Bolognaise

gab es heute und zwar die vegane Version mit feinem Sojafleisch, scharf angebraten, ansonsten genau so zubereitet, wie original. Und genau so schmeckte es auch!
 Sah im original etwas tomatiger aus!

Samstag, 5. März 2011

Nachtrag

So, nun habe ich einiges nachzutragen. Ein paar mal habe ich ganz vergessen ein Foto zu machen. Also, hier gab es Bärlauchnudeln mit einer Soße aus Pastinaken, Möhren und Pilze.


Dann gab es  Blumenkohl mit Sojawürstchen (die nicht empfehlenswert waren und hier nicht mehr auf den Tisch kommen) und bunte Kartoffeln:


Heute habe ich den restlichen Blumenkohl im Backofen überbacken und zwar mit klein gewürfeltem und scharf angebratenem Tofu und eine vegane Scheiblette. Das war super lecker. Dazu gab es Reisbratlinge "Asia", die auch sehr gut geschmeckt haben und eine gut gewürzte Soße sowie Salzkartoffeln.

Mittwoch, 2. März 2011

Süßkartoffel

Heute gab es Bratklöße, Süßkartoffeln und eine Gemüsepfanne aus Pastinaken, Möhren und Pilzen:


Sieht auf dem Foto trockener aus, als es war.
******

Heute Abend: Salatteller und ein Brötchen mit Aufstrich. Besonders lecker: Bio-Salat "Ungarisch" der Firma LandKrone als Brotaufstrich.

******
Erstmals den Kartoffelladen von Karsten Ellenberg in Barum besucht. Die Linda mitgenommen und ein paar Exoten als Probierpack. Sündhaft teuer, aber wenn sie denn auch schmecken . . .

Dienstag, 1. März 2011

Schnelles Essen

Heute gibt es keine Fotos. Das kommt, weil ich gestern und heute nur wenig Zeit zum Kochen hatte . . .


Gestern gab es die Reste vom vegetarischen Gulasch mit frischen Salzkartoffeln.
Heute hatten wir Bärlauchnudeln und dazu eine schöne Soße mit Mischpilzen.

Abends gab es Salat und gefüllte Weinblätter. Letztere aus der Dose. Meinem Mann schmeckten die nicht. Ich fand sie mit ein wenig veganem Tzaizikki ganz akzeptabel.